STAWAG Netz GmbH
nav_home_offnav_stromnetz_offnav_erdgasnetznav_wassernetz_offnav_fernwaermenetz_offnav_presse_offnav_kontakt_off
Gasnetzzugang
Netzanschluss
Netzdaten
Netznutzungsentgelte
SLP-Kunden
RLM-Kunden
Gasabrechnung G 685
Mess- und Zählerwesen
Dienstleistungen
Verträge und Formulare
Grundversorger
 
Home Erdgasnetz Netznutzungsentgelte SLP-Kunden

Entgeltermittlung für SLP-Kunden


Letztverbraucher bis zu gewissen Leistungs- und Verbrauchsgrenzen werden mit einem Standardlastprofil bilanziert. Hierzu gehören in der Regel auch Haushaltskunden.


Zur rechnerischen Ermittlung der stündlichen Leistungswerte bei Kunden ohne registrierende Messeinrichtungen, regelmäßig solche Letztverbraucher mit einer maximalen stündlichen Entnahmeleistung von 500 kW und einer maximalen jährlichen Entnahme von 1,5 Millionen kWh, werden Standardlastprofile für verschiedene Kundengruppen, insbesondere Gewerbe, Haushalte, verwendet, die sich am typischen Abnahmeprofil verschiedener Letztverbrauchergruppen orientieren und temperaturabhängig sind.

Die STAWAG Netz GmbH als Ausspeisenetzbetreiber  (ANB) wendet folgende Standardlastprofile an:

Nach § 29 GasNZV hat die STAWAG Netz GmbH für die Abwicklung der Gaslieferungen an Letzverbraucher bis zu einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 Kilowatt und bis zu einer maximalen jährlichen Entnahme von 1,5 Millionen kWh vereinfachte Methoden (Standardlastprofile) anzuwenden. Alle anderen Letztverbraucher sind mit einer registrierenden Leistungsmessung entsprechend dem DVGW-Regelwerk auszustatten. In Anlehnung an die vom Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik der TU München im Jahr 2002 entwickelten und im Jahre 2005 vereinfachten Lastprofile unterscheidet die STAWAG Netz GmbH folgende Standardlastprofiltypen:

EFH     Haushalte mit einer Arbeitsmenge von bis zu 50 000 kWh   
MFH  Haushalte mit einer Arbeitsmenge von mehr als 50 000 kWH
GKO   Gewerbekunden mit überwiegendem Heizgasanteil
GMK   Gewerbekunden mit überwiegendem Prozessgasanteil
GH Gewerbekunden, die nicht eindeutig einer der o. g. Gruppen zugeordnet werden können

Das Verteilnetz der STAWAG Netz GmbH liegt in lediglich einer Temperaturzone. Die Auslegungstemperatur beträgt -12° und die zuständige Wetterstation vom Deutschen Wetterdienst befindet sich in Aachen. Es findet keine Berücksichtigung des Windes statt, d.h. das Verteilnetz wird als windneutral eingestuft.

Das Netznutzungsentgelt für Standardlastprofilkunden setzt sich wie folgt zusammen:

  Arbeitspreis
+ Grundpreis
+ Entgelt für Messung u. Abrechnung
+ Konzessionsabgabe
= Netzzugangsentgelt netto
+ Umsatzsteuer
= Netzzugangsentgelt brutto

Preisblatt 2: Netznutzung für Kunden mit Standardlastprofil

Preisblatt 3: Messung und Abrechnung

 

Die abgelaufenen Preisblätter finden Sie weiterhin im Archiv des Download-Centers.

 

 



Seite drucken







© STAWAG Netz GmbH 2014  Home | Datenschutz | Impressum | Sitemap